17
Februar 2016

BMVZ Praxisstrategie 2016

Zum  Jahresauftakt lädt der BMVZ e.V. alle interessierten kooperativen Versorger zum überregionalen „Infoforum Praxisstrategie 2016“ nach Hamm (Westfalen) ein.

Am 17. Februar 2016 startet die Vortragsreihe nach einem Come -Together um 14:00 bis ca. 19:00 mit Vorträgen zu aktuellen Themen aus Politik, Recht und Abrechnung.

Dieser jeweils am Jahresanfang stattfindende KV-Region-übergreifende Erfahrungsaustausch richtet sich insbesondere an kooperativ tätige Ärzte und nicht-ärztliche Vertreter aus MVZ und BAGs.

Wie bei allen BMVZ-Veranstaltungen haben Sie ausreichend Zeit, vor und nach der Veranstaltung Fragen zu stellen, alte Kontakte zu vertiefen und neue zu gewinnen.

Wasserschloss Oberwerries ‘Bildungs- & Begegnungsstätte‘ Zum Schloss Oberwerries 1 59073 Hamm
Weitere Informationen ›
06
November 2015

Rechtliche Aspekte bei der Abrechnung von Laborleistungen

„Rechtliche Aspekte bei der Abrechnung von Laborleistungen“

Internistisches Wochenendseminar Klinikum Bernburg

Klinikum Bernburg, Bernburg
ab15
Oktober 2015

Recht der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht einschließlich vertragszahnärztliches Vergütungsrecht

Rechtsanwälte Schroeder-Printzen und Tadayon referieren anläßlich des 29. Fachanwaltslehrgangs über das Vertragsarztrecht über folgende Themen:

 

  • Grundlagen: Entwicklung des Vertragsarztrechts, Rechtsbeziehungen zwischen den Beteiligen, Grundbegriffe, Inhalt und Umfang der vertragsärztlichen Versorgung
  • Das Normengeflecht: Gesetze, Verordnungen, Satzungen, Richtlinien, Kollektiv- und Einzelverträge, Qualitätsvereinbarungen
  • Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung: Bedarfsplanung, Zulassung, Nachbesetzung, Ermächtigung, Kooperationsformen, Medizinisches Versorgungszentrum, Zulassungsverfahren, Beendigung der Zulassung, Fortbildungsverpflichtung
  • Psychotherapeuten: Berufsausübung, Zulassung, Vergütung
  • Neue Versorungsformen: Integriete Versorgung, Einzelverträge
  • Die Vergütung: EBM, Degression, HVM, Honorarberichtigung,  Plausibilitätsprüfung,
  • Disziplinarrecht: Rechtsgrundlagen, Verfahren,
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung, Richtgrößenprüfung
  • Verfahrensrecht: Verwaltungsverfahren (Beteiligte, Verwaltungsakte, Rechtsbehelfe), Sozialgerichtsverfahren (Zuständigkeit, Klagearten, einstweiliger Rechtsschutz, Rechtsmittel)
Berlin
Weitere Informationen ›
12
Juli 2015

Patientenvereinbarung – Inhalte und Umfang

„Patientenvereinbarung – Inhalte und Umfang“ im Rahmen des „Laborgeflüsters“ Curafaktur

Heilbronn
10
Juli 2015

Auswirkungen des GKV – Versorgungsstärkungsgesetz (Nr. 1342)

Zurzeit befindet sich das Gesundheitswesen mal wieder in einer Reform, es wird derzeitig ein Gesetz zur Stärkung der Versorgung in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV-VSG) erarbeitet.

In dem Seminar am 10.07.2015 werden die Änderungen des SGB V und der

Ärzte-ZV dargestellt und zugleich kritisch beleuchtet. Die Änderungen betreffen insbesondere die weiteren Liberalisierungsmaßnahmen im Rahmen der Vertretung von Ärzten und die Verschärfungen innerhalb der Nachbesetzungsverfahren, dies zum Zwecke der Reduzierung der Überversorgung. Gleichzeitig werden die Konsequenzen der Öffnung der Krankenhäuser im Rahmen einer zeitnahen Behandlung von Versicherten dargestellt. Am Rande sollen in diesem Zusammenhang noch die Konsequenzen des „E-Health-Gesetzes“ und die Fragen des Gesetzes zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen angesprochen werden.

 

Hinweis: Fortbildungsveranstaltung i. S. v. § 15 FAO (5 Std.) für Fachanwälte für Medizin- oder Sozialrecht

Rechtsanwaltskammer Rheinstraße 24, 56068 Koblenz
Weitere Informationen ›
02
Juli 2015

Vergütungsrecht der Heilberufe

„Vergütungsrecht der Heilberufe“ im Rahmen des Fachanwaltslehrgangs Medizinrecht

Stuttgart
ab18
Juni 2015

Die Vergütung ärztlicher Leistungen: rechtliche Grundlage und Praxis

„Die Vergütung ärztlicher Leistungen: rechtliche Grundlage und Praxis“ im Rahmen des Lehrauftrages Universität Halle – Wittenberg

Universität Halle - Wittenberg, Halle
21
März 2015

Rechtliche Aspekte zu Erstattung und Umgang mit Versicherern

„Rechtliche Aspekte zu Erstattung und Umgang mit Versicherern“ im Rahmen „Laborgeflüsters“ Curafaktur

Heilbronn
ab12
März 2015

Recht der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht einschließlich vertragszahnärztliches Vergütungsrecht

Rechtsanwälte Schroeder-Printzen und Tadayon referieren anläßlich des 28. Fachanwaltslehrgangs über das Vertragsarztrecht über folgende Themen:

 

  • Grundlagen: Entwicklung des Vertragsarztrechts, Rechtsbeziehungen zwischen den Beteiligen, Grundbegriffe, Inhalt und Umfang der vertragsärztlichen Versorgung
  • Das Normengeflecht: Gesetze, Verordnungen, Satzungen, Richtlinien, Kollektiv- und Einzelverträge, Qualitätsvereinbarungen
  • Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung: Bedarfsplanung, Zulassung, Nachbesetzung, Ermächtigung, Kooperationsformen, Medizinisches Versorgungszentrum, Zulassungsverfahren, Beendigung der Zulassung, Fortbildungsverpflichtung
  • Psychotherapeuten: Berufsausübung, Zulassung, Vergütung
  • Neue Versorungsformen: Integriete Versorgung, Einzelverträge
  • Die Vergütung: EBM, Degression, HVM, Honorarberichtigung,  Plausibilitätsprüfung,
  • Disziplinarrecht: Rechtsgrundlagen, Verfahren,
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung, Richtgrößenprüfung
  • Verfahrensrecht: Verwaltungsverfahren (Beteiligte, Verwaltungsakte, Rechtsbehelfe), Sozialgerichtsverfahren (Zuständigkeit, Klagearten, einstweiliger Rechtsschutz, Rechtsmittel)

 

Frankfurt a. M./Offenbach
Weitere Informationen ›
05
März 2015

Vergütungsrecht der Heilberufe

„Vergütungsrecht der Heilberufe“ im Rahmen des Fachanwaltslehrgangs Medizinrecht

München
28
Februar 2015

Dokumentation und Abrechnung von Leistungen

„Dokumentation und Abrechnung von Leistungen“

Bundeskongress Chirurgie, 28.02.2015
14
November 2014

Der Einsatz von Honorarärzten ambulant/stationär: Rechtsfragen und Untiefen

Rechtsanwalt Schroeder-Printzen beschäftigt sich anlässlich des 37. Deutschen Krankenhaustages mit Fragen der Zulässigkeit des Einsatzes von Honorarärzten in der ambulanten und stationären Versorgung. Dabei werden folgende Themen behandelt:

  • Versicherungspflicht von Honorarärzten
  • Abrechnungsfähigkeit von Leistungen der Honorarärzte im DRG-System
  • Abrechnungsfähigkeit von Wahlleistungen
CCD-Ost, Messegelände Düsseldorf
Weitere Informationen ›
ab16
Oktober 2014

Recht der gesetzlichen Krankenversicherung, insbesondere Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht einschließlich vertragszahnärztliches Vergütungsrecht

Rechtsanwälte Schroeder-Printzen und Tadayon referieren anläßlich des 27. Fachanwaltslehrgangs über das Vertragsarztrecht über folgende Themen:

 

  • Grundlagen: Entwicklung des Vertragsarztrechts, Rechtsbeziehungen zwischen den Beteiligen, Grundbegriffe, Inhalt und Umfang der vertragsärztlichen Versorgung
  • Das Normengeflecht: Gesetze, Verordnungen, Satzungen, Richtlinien, Kollektiv- und Einzelverträge, Qualitätsvereinbarungen
  • Teilnahme an der vertragsärztlichen Versorgung: Bedarfsplanung, Zulassung, Nachbesetzung, Ermächtigung, Kooperationsformen, Medizinisches Versorgungszentrum, Zulassungsverfahren, Beendigung der Zulassung, Fortbildungsverpflichtung
  • Psychotherapeuten: Berufsausübung, Zulassung, Vergütung
  • Neue Versorungsformen: Integriete Versorgung, Einzelverträge
  • Die Vergütung: EBM, Degression, HVM, Honorarberichtigung,  Plausibilitätsprüfung,
  • Disziplinarrecht: Rechtsgrundlagen, Verfahren,
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung, Richtgrößenprüfung
  • Verfahrensrecht: Verwaltungsverfahren (Beteiligte, Verwaltungsakte, Rechtsbehelfe), Sozialgerichtsverfahren (Zuständigkeit, Klagearten, einstweiliger Rechtsschutz, Rechtsmittel)

 

Düsseldorf
Weitere Informationen ›
17
September 2014

ASV – Rechtsfragen & Umsetzungsprobleme des dritten Versorgungsweges

Rechtsanwalt Schroeder-Printzen referiert über die Rechtsragen der ASV anläßlich des 8. BMVZ Praktikerkongresses. Dabei werden die noch in vielen Bereichen juristischen Fragen für diesen Versorgungsbereich innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung beleuchtet.

Teilnahme: 370,- € / Person · dbb forum Berlin, Friedrichstr. 169/170, 10117 Berlin
Weitere Informationen ›
16
September 2014

Arzthaftungsrecht in der Perspektive der MVZ-Leitung und des angestellten Arztes

Rechtsanwalt Tadayon beschäftigt sich mit den Besonderheiten der Arzthaftung bei Medizinischen Versorgungszenten. Dabei wird neben der Haftung des behandelnden Arztes sich gleichfalls mit der gesonderten Haftung des Ärztlichen Leiters eines Medizinischen Versorgungszentrums auseinandergesetz.

Tagungszentrum des Hotel Aquino Hannoversche Straße 5b 10115 Berlin
Weitere Informationen ›
16
Mai 2014

Aktuelles zum Vertragsarztrecht

Innerhalb des Seminars soll die aktuelle Rechtsprechung, insbesondere des Bundessozialger​ichts, aus den letzten zwei Jahren zum Vertragsarztrec​ht dargestellt werden. Ferner sollen die gesamten gesetzlichen Änderungen, soweit sie das Vertragsarztrec​ht in der anwaltlichen Praxis betreffen, dargestellt werden. Dies betrifft sowohl Fragen des Zulassungswesen​s als auch Fragen der Honorarverteilu​ng sowie der Wirtschaftlichk​eitsprüfung.

Teilnahme: 149 € inkl. Tagungsunterlag​en, Kaffeepausen / Person · Rechtsanwaltskammer Koblenz, Rheinstraße 24, 56068 Koblenz
Weitere Informationen ›
12
Februar 2014

Arztsitzübergabe und Arztsitzverlegung 2014

  • Aktuelle Rechtliche Aspekte bei Verkäufen und Verlegungen im Bereich der KV Berlin
  • Welche Gedanken zur Abgabe meiner Praxis sind zeitgemäß
  • Praxiswissen zum Gesellschaftsrecht: Veränderung – Übertragung – Verkauf
Geschäftsstelle Bundesverband MVZ, Schumannstraße 18, 10117 Berlin
ab10
Dezember 2013

Fachanwaltslehrgang Medizinrecht DeutscheAnwaltsAkademie (DAA)

Vertragsarztrecht und Verfahrensrecht

Dortmund
Weitere Informationen ›
15
November 2013

Wirtschaftlichkeitsprüfung DeutscheAnwaltsAkademie

Wirtschaftlichkeitsprüfung

DeutscheAnwaltsakademie Düsseldorf
09
November 2013

XXV. Kölner Symposium

Standardchaos – Der Sachverständige im Dickicht von Jurisprudenz und Medizin, Herbstsymposium Arbeitsgemeinschaft im Medizinrecht.

Thema: Veränderung des Standards durch sozial-/verwaltungsrechtliche Vorschriften

Köln
Weitere Informationen ›
30
Oktober 2013

Höchstpersönliche Leistungserbringung

Voraussetzung für die Abrechnung privat- und vertragsärztlicher Leistungen ist die höchstpersönliche Leistungserbringung des Arztes, soweit es sich nicht um delegierfähige Leistungen handelt. In diesem Seminar wird die Möglichkeit der Delegation von ärztlichen Leistungen an nichtärztliches Personal, an Vertreter und nachgeordnete Ärzte aufgezeigt sowie die Konsequenzen bei Nichtbeachtung der vertrags- und berufsrechtlichen Vorgaben.

Teilnahme: 60 € / Person · Lautenthaler Str., 38723 Seesen
24
Oktober 2013

Das MVZ als Arbeitgeber im Spannungsfeld zwischen Zulassungs- & Arbeitsrecht

7. BMVZ Praktikerkongress in Berlin

Berlin
Weitere Informationen ›
15
Oktober 2013

DeutscheAnwaltsAkademie „Wirtschaftlichkeitsprüfung“

Seminar zur Wirtschaftlichkeitsprüfung DeutscheAnwaltsAkamdie in Düsseldorf

DeutscheAnwaltsAkademie